Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Feierliche Übergabe der Deutschen Sprachdiplome der Kultusministerkonferenz

Feierliche Übergabe der Deutschen Sprachdiplome der Kultusministerkonferenz

Botschafter Plötner zusammen mit Schülern, die im laufenden Jahr ein Stipendium für einen Deutschlandaufenthalt erhalten haben, © Deutsche Botschaft Athen

19.10.2018 - Pressemitteilung

In feierlichem Rahmen wurden die Deutschen Sprachdiplome an die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler der insgesamt sieben DSD-Schulen aus Attika übergeben.

Auf Einladung des Botschafters Jens Plötner wurden am 19. Oktober in feierlichem Rahmen in der Residenz die Deutschen Sprachdiplome der Ersten Stufe und der Zweiten Stufe der Kultusministerkonferenz Deutschland an die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler der insgesamt sieben DSD-Schulen aus Attika übergeben.

111 DSD I - Schülerinnen und Schülern aus Attika, auf Rhodos und Kreta hatten die schwierige Prüfung für den Erwerb des Deutschen Sprachdiploms der Ersten Stufe (entspricht dem sprachlichen Niveau B1 des Gemeinsamen europäischen Rahmenplans für Sprachen)  und 65 Schülerinnen und Schüler die noch wesentlich anspruchsvollere Prüfung für den Erwerb des Deutschen Sprachdiploms der Zweiten Stufe (entspricht dem sprachlichen Niveaus von B2/C1) bestanden.

Botschafter Plötner und die Mitarbeiterinnen der Kultur-Abteilung der Botschaft, die entsandte Fachschaftsberaterin für Deutsch Kristina Wiskamp der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen sowie die Deutsch-Fachschaften, Schulleitungen und Eltern der Schülerinnen und Schüler gratulierten herzlich zu diesem Erfolg!

Botschafter Plötner ging in seiner den Schülerinnen und Schülern sehr zugewandten Ansprache auf die große Bedeutung der Mehrsprachigkeit ein. Durch die Diplome wird der Zugang zu deutschen Bildungseinrichtungen – Studienkollegs, Fachhochschulen und Hochschulen wesentlich erleichtert. Auch die Möglichkeit, beruflich für einige Zeit in Deutschland einzusteigen oder dort später Karriere zu machen, wird greifbarer. Fast noch bedeutender aber sind die Möglichkeiten der unmittelbaren Begegnung und direkten Kommunikation mit den Menschen aus deutschsprachigen Ländern und die Erweiterung des jeweils persönlichen Erfahrungshorizonts, die damit einhergeht.

Die sieben beteiligten Schulen in Attika trugen mit jeweils eigenen Beiträgen zu einer abwechslungsreichen Gestaltung des festlichen Abends bei.

Applaus erhielten auch die Schülerinnen und Schüler, die im laufenden Jahr ein Stipendium für einen Deutschlandaufenthalt erhalten hatten und über ihre Erfahrungen in Deutschland und bei deutschen Gastfamilien berichteten.

Die Feier stand bereits unter dem Motto des Jubiläums zum 10-jährigen Jubiläum der Partnerschulinitiative „PASCH-Schulen Partner der Zukunft“ „Gemeinsam im Aufwind – αέρα στα πανιά μας“, das später im Jahr zusammen mit den PASCH-Schulen in Griechenland gefeiert werden wird.

nach oben