Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundespräsident Steinmeier reist nach Griechenland

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender bei der Ankunft in Athen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender  bei der Ankunft in Athen, © dpa

10.10.2018 - Artikel

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender sind vom 10. bis 12. Oktober 2018 zu einem Staatsbesuch in die Hellenische Republik gereist.

Der Bundespräsident besuchte zunächst die Gedenkstätte des NS-Konzentrationslagers Chaidari nahe der griechischen Hauptstadt. Danach legte er in Athen am Grabmal des unbekannten Soldaten einen Kranz nieder und wurde im Anschluss von Staatspräsident Prokopios Pavlopoulos mit militärischen Ehren begrüßt. Anschließend führte er politische Gespräche unter anderem mit Ministerpräsident Alexis Tsipras und tauschte sich mit Jugendlichen und jungen Kulturschaffenden aus. Anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Juristische Fakultät der Universität Athen hielt der Bundespräsident eine Rede.

Am zweiten Tag des Staatsbesuchs reiste der Bundespräsident gemeinsam mit Staatspräsident Prokopios Pavlopoulos in dessen Heimatstadt Kalamata. Dort besichtigte er die Ausgrabungsstätten des Antiken Messini und traf junge Start-up-Unternehmerinnen und -Unternehmer zu einem Gespräch.

nach oben